Sonntag, 16. Juni 2019

Satiraden

Oettinger strzen... Satire. "Oettinger stürzen" wird unter Langzeitarbeitslosen als "Running Gag" immer beliebter. Wie diese Meldung einmal mehr zeigt... weiter...


Gegendarstellung (Real-Satire) Diesem Stern-Beitrag des Monats Januar lag ein bedauerlicher Irrtum zugrunde und er wurde daher kürzlich vom Stern gegen dargestellt. weiter...


WIESO Tipp (Real-Satire) Die Mühlen der deutschen Justiz mahlen langsam aber gründlich - sagt man ihnen nach. Wie man am Ausgang des Skandal-Prozesses um die Berliner Landesbank (der Spiegel berichtete hier) erkennen kann, wurde am Ende aber doch alles gut... weiter...


Mitmachen im CogitoSum-Forum!


Wieder und wieder... (Real-Satire) Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit gelang der FTD gestern am 20.03.2007 der erste Feldtest eines völllig neuen Prototyps für den politischen Beitrag der Zukunft. weiter...


Text Anzeige

Websuche

Ihr Weltbild...

...darf nicht das Eigentum kommerzieller Medien bleiben. Frdern Sie CogitoSum durch Weitersagen, Mitmachen oder gerne hier auch durch Spenden:

Kritisches Berichten kostet viel Arbeit. Jeder Beitrag hilft, weiter zu machen und ist willkommen. Vielen Dank.

powered_by.png, 1 kB

Gesamtinhalt
In der Nacht
Benutzer Bewertung: / 2
Report
Geschrieben von Jrgen Scheffler   
Donnerstag, 21. September 2006

Deutschland. Klagen aus der Bevlkerung ber die Preisentwicklung seit Einfhrung des Euro sind seit 2002 an der Tagesordnung. Nicht von ungefhr bildete sich der Schmhname "Teuro" fr die vielerorts ungeliebte Whrung, whrend andere witzeln, in Wahrheit sei beim berang von der guten alten DM zum Euro doch nur das Whrungssymbol ausgetauscht worden. Doch die Nrgler mussten sich einem Gegenargument stets beugen: Viele Lebensmittelpreise, mussten sie zugeben, waren ber lange Zeit niedrig und stabil. Gradezu Anerkennung war den Discountern zu zollen, weil sie bestimmte Grundlebensmittel in ihrem Sortiment konsequent auf niedrigem Preisniveau hielten. Den anderen Geschften blieb schlielich nichts anderes brig, als mit eigenen Billig-Marken zu kontern, nachdem es auch "Frau Doktor" immer fter in die schnrkellose Nchternheit von Discount-Filialen zog. So unterscheiden sich heute die Grundangebote der groen Marken-Handelsketten kaum noch von denen der groen Discount-Handelsketten. Hier wie dort findet der erzwungenermaen oder freiwillig kostenbewusste Kunde die tragenden Sulen seines Tagesbedarfs zu meist exakt den gleichem Preisen vor. Gradezu gewhnt haben sich so viele an bestimmte "Eckpreise", die tatschlich ber lange Zeit konstant geblieben waren. Doch lsst die aktuelle Entwicklung hier aufhorchen - vor allem in Anbetracht jngster Meldungen ber eine nahezu stagnierende Preisentwicklung. Bei gezielterem Hinsehen jedoch offenbart sich Beunruhigendes...

 
Nordosten setzt Zeichen
Benutzer Bewertung: / 0
Report
Geschrieben von Jrgen Scheffler   
Montag, 18. September 2006

Schwerin. Zum Zweiten Male in ihrem erst einjhrigen Bestehen nun schon stand die groe Koalition zwischen CDU und SPD im Bund auf dem Landtagswahl-Prfstand. Setzte es in Baden-Wrttemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt sowie in der Kommunalwahl in Hessen bereits heftige Watschen fr die groe Politik, kann man angesichts der gestrigen Landtagswahlen in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern nur feststellen, dass dieser Trend sich ungebrochen fortgesetzt hat. Auch wenn in unbersehbar vielen Sendungen Parteipolitiker, Parteien- und Wahlforscher, Gren der Journalie und Statistik-Akrobaten das Mikro kreisen lassen bis es glht - Der deutsche Brger scheint alles andere als zufrieden mit der heutigen Politik. Hier bei CogitoSum die etwas andere Analyse auch zur Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern.

 
Wahl in Berlin
Benutzer Bewertung: / 0
Report
Geschrieben von Jrgen Scheffler   
Montag, 18. September 2006

Berlin. Zum Zweiten Male in ihrem erst einjhrigen Bestehen nun schon stand die groe Koalition zwischen CDU und SPD im Bund auf dem Landtagswahl-Prfstand. Setzte es in Baden-Wrttemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt sowie in der Kommunalwahl in Hessen bereits heftige Watschen fr die groe Politik, kann man angesichts der gestrigen Landtagswahlen in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern nur feststellen, dass dieser Trend sich ungebrochen fortgesetzt hat. Auch wenn in unbersehbar vielen Sendungen Parteipolitiker, Parteien- und Wahlforscher, Gren der Journalie und Statistik-Akrobaten das Mikro kreisen lassen bis es glht - Der deutsche Brger scheint alles andere als zufrieden mit der heutigen Politik. Hier bei CogitoSum mal die etwas andere Analyse zur Abgeordnetenhauswahl in Berlin.

 
Dabeisein scheint Alles...
Benutzer Bewertung: / 0
Kommentar
Geschrieben von Jrgen Scheffler   
Donnerstag, 14. September 2006

Berlin. Dabei sein scheint alles. In diesen Tagen schälen sich die Konturen eines Paradigmenwechsels in der deutschen Außenpolitik aus dem Nebel. Dieser war schon von Bundeskanzler Schröder in die Wege geleitet worden und sieht nun unter Kanzlerin Merkel - wie nicht anders zu erwarten - seiner Vollendung entgegen. Man kann nicht genug darauf hinweisen, dass hier ein Weg eingeschlagen wird, aus dem es kaum noch ein Entrinnen gibt - außenpolitisch ebenso wenig wie innenpolitisch. Offenbar findet man es an der Zeit, dass deutsche Soldaten wieder sterben, statt im Kreise der ehemaligen Verteidigungsarmee Bundeswehr ihr Pensionsalter zu erreichen. Was macht diese Zeit so anders?

 
Bushbrand in der Klimaforschung
Benutzer Bewertung: / 2
Report
Geschrieben von Jrgen Scheffler   
Mittwoch, 30. August 2006

Seit einiger Zeit lsst die US-Regierung anscheinend nichts unversucht, Teile der Wissenschaft fr die von ihr ohne jede Verunreinigung durch Vernunft oder Skrupel vertretenen wirtschaftlichen Interessen einzuspannen. Hauptaktionsfelder: Gentechnik und Umweltforschung. ber obskure Netzwerke wird mit viel Geld versucht, den Stand der wissenschaftlichen Forschung bei besonders gewinntrchtigen Themen soweit zu vernebeln, dass die Wissenschaft sich als Orientierung fr Politik und Gesellschaften in der allgemeinen Wahrnehmung nicht mehr zu eignen scheint. Wie manchem vielleicht bekannt, wird parallel dazu besonders seitens Prsident Bush solch fundamentalistischen Neuprgungen wie "Intelligent Design" besondere Sympathie und Frderung zu teil. Neu ist dieses vormittelalterliche und Wissenschaft zerstrende Konstrukt nicht - schon vor rund 50 Jahren versuchten baptistisch und methodistisch vernagelte Kreise in den USA derartiges, nur nannte man es damals Kreationismus. Der Kern dieser selbst ernannten "Wissenschaft" lsst sich auf einen simplen und fr den beschrnkten Intellekt von US-Prsident Bush (IQ:91) besonders geeigneten Nenner bringen: "Nichts genaues wei man nicht" und daher sei bewiesen, dass nur der rechte Glaube in Gott alle Phnomene der Welt schon ausreichend erklrt und den richtigen Weg weise (wie im Irak...). Am Beispiel der von Adepten Bush'scher Weltsicht von Zaune gebrochenen Diskussion um die Klimakatastrophe wollen wir ein wenig von der Methodik dieser finsteren Kreise offen legen. Der durch dieses durchsichtig motivierte Spiel verursachte Schaden fr die Glaubwrdigkeit wissenschaftlicher Forschung indes kann bei den gegebenen Verhltnissen in unserer schnen neuen Medienwelt kaum berschtzt werden. Zugleich ist diese Posse ein gutes Beispiel fr die Vorgehensweise der Bush-Administration und decouvriert ein weiteres Mal ihre Motive.

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 81 - 85 von 85

Anzeigen





Creative Commons License
CogitoSum Inhalte stehen sofern nicht anders ausgewiesen unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Lizenz.
(2019) www.cogitosum.de
Diese Seite wurde in 0.014800 Sekunden generiert