Samstag, 29. Februar 2020

Satiraden

Oettinger stürzen... Satire. "Oettinger stürzen" wird unter Langzeitarbeitslosen als "Running Gag" immer beliebter. Wie diese Meldung einmal mehr zeigt...  weiter...


Gegendarstellung (Real-Satire) Diesem Stern-Beitrag des Monats Januar lag ein bedauerlicher Irrtum zugrunde und er wurde daher kürzlich vom Stern gegen dargestellt.  weiter...


WIESO Tipp (Real-Satire) Die Mühlen der deutschen Justiz mahlen langsam aber gründlich - sagt man ihnen nach. Wie man am Ausgang des Skandal-Prozesses um die Berliner Landesbank (der Spiegel berichtete hier) erkennen kann, wurde am Ende aber doch alles gut...  weiter...


Mitmachen im CogitoSum-Forum!


Wieder und wieder... (Real-Satire) Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit gelang der FTD gestern am 20.03.2007 der erste Feldtest eines völllig neuen Prototyps für den politischen Beitrag der Zukunft.  weiter...


Text Anzeige

Websuche

Ihr Weltbild...

...darf nicht das Eigentum kommerzieller Medien bleiben. Fördern Sie CogitoSum durch Weitersagen, Mitmachen oder gerne hier auch durch Spenden:

Kritisches Berichten kostet viel Arbeit. Jeder Beitrag hilft, weiter zu machen und ist willkommen. Vielen Dank.

powered_by.png, 1 kB

Startseite arrow Dokumentationen arrow Ende der Unschuld
Ende der Unschuld PDF Drucken E-Mail
Benutzer Bewertung: / 5
SchlechtSehr Gut 
Geschrieben von Jürgen Scheffler   
Sonntag, 6. August 2006
Beitragsinhalt
Ende der Unschuld
2: Das Inferno
3: Warum?
4: Obskure Umstände
5: Nagasaki
6: Resultate
7: Die Frage nach dem Warum
8: Fazit

Nagasaki


 

Doch zurück zum ganz großen Grauen: Ist im Falle "Little Boy" schon eine gewisse Hektik der Akteure fest zu stellen, so machen die Umstände des Abwurfs des Plutonium-Bruders "Fat Man" am 9. August 1945 erst recht stutzig. Ohne ausdrücklichen Befehl des Präsidenten befiehlt die US-Generalität trotz aufziehenden Sturmtiefs den Einsatz von "Fat Man". Nach drei erfolglosen Sichtanflügen auf das Primärziel Kokura wählt der Kommandant des B29-Bombers "Bockscar" aus Tibbets Staffel, Captain Charles Sweeney, den Radaranflug auf das Sekundärziel Nagasaki in der Hoffnung dort bessere Sichtverhältnisse vorzufinden.


Die Nagasaki Bombe Fat Man - niemand wird wohl die Autogramme des Leitwerks gelesen haben

 Wie die Zerstörungen sich gleichen - Nagasaki vor und nach der Bombe

 

  

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Angeblich sei die Wolkendecke kurz vor dem Abwurf dann auch kurz aufgerissen, quasi um dem Befehl des Sichtanflugs genüge zu tun. Zweifel diesbezüglich dürfen bleiben - wahrscheinlicher klingt da die Version, dass man mit der schweren Fracht (4,5 Tonnen) langsam in Bedrängnis mit dem Kraftstoffvorrat für den Rückflug geriet.


Die B29 Bockscar aus Tibbetts Staffel auf Tinian

 

Erreichte "Little Boy" über Hiroshima mit 12,5 kT TNT-Äquivalent nur zweidrittel der erwarteten Sprengkraft, erfüllt "Fat Man" mit rund 22 kT entwickelter Sprengkraft voll die Erwartungen seiner Schöpfer. Die Schilderungen über das Ereignis in Nagasaki sowie die Opferzahlen unterscheiden sich letztlich nur wenig von denen aus Hiroshima. Ein neues Zeitalter hatte begonnen: Der Atompilz war zu Symbol und Mahnmal dafür geworden, dass es keine prinzipiellen Grenzen in jenem Leid zu geben scheint, dass der Mensch seinem Artgenossen anzutun imstande ist. Dieses Mahnmal steht heute noch - und noch heute leiden Menschen an den Spätfolgen dieser Barbarei.

 Der Atompilz über Nagasaki in voller Gestalt




 

Anzeigen





Creative Commons License
CogitoSum Inhalte stehen sofern nicht anders ausgewiesen unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Lizenz.
(2020) www.cogitosum.de
Diese Seite wurde in 0.023836 Sekunden generiert