Samstag, 29. Februar 2020

Satiraden

Oettinger stürzen... Satire. "Oettinger stürzen" wird unter Langzeitarbeitslosen als "Running Gag" immer beliebter. Wie diese Meldung einmal mehr zeigt...  weiter...


Gegendarstellung (Real-Satire) Diesem Stern-Beitrag des Monats Januar lag ein bedauerlicher Irrtum zugrunde und er wurde daher kürzlich vom Stern gegen dargestellt.  weiter...


WIESO Tipp (Real-Satire) Die Mühlen der deutschen Justiz mahlen langsam aber gründlich - sagt man ihnen nach. Wie man am Ausgang des Skandal-Prozesses um die Berliner Landesbank (der Spiegel berichtete hier) erkennen kann, wurde am Ende aber doch alles gut...  weiter...


Mitmachen im CogitoSum-Forum!


Wieder und wieder... (Real-Satire) Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit gelang der FTD gestern am 20.03.2007 der erste Feldtest eines völllig neuen Prototyps für den politischen Beitrag der Zukunft.  weiter...


Text Anzeige

Websuche

Ihr Weltbild...

...darf nicht das Eigentum kommerzieller Medien bleiben. Fördern Sie CogitoSum durch Weitersagen, Mitmachen oder gerne hier auch durch Spenden:

Kritisches Berichten kostet viel Arbeit. Jeder Beitrag hilft, weiter zu machen und ist willkommen. Vielen Dank.

powered_by.png, 1 kB

Startseite arrow Dokumentationen arrow Ende der Unschuld
Ende der Unschuld PDF Drucken E-Mail
Benutzer Bewertung: / 5
SchlechtSehr Gut 
Geschrieben von Jürgen Scheffler   
Sonntag, 6. August 2006
Beitragsinhalt
Ende der Unschuld
2: Das Inferno
3: Warum?
4: Obskure Umstände
5: Nagasaki
6: Resultate
7: Die Frage nach dem Warum
8: Fazit

Warum?

 

 

Auch Oberst Paul W.Tibbets, Staffelkapitän und Pilot des auf "Enola Gay" getauften Bombers, aus deren Bombenschacht das Grauen auf Hiroshima niederging, wird hiervon bis heute nicht wirklich Vorstellung haben - und allem Anschein nach auch nicht haben wollen. Man hatte seinen Job gemacht - alles hat wunderbar funktioniert - Feierstimmung! An Bord der B29 war man sich zu diesem Zeitpunkt angesichts des Beobachteten vermutlich sicher, einen entscheidenden Beitrag zu einem schnellen Ende des Krieges geleistet zu haben.

Die Crew der Enola Gay

 

 


Dabei belegen unzählige Quellen, dass Japan hinter den Kulissen schon längst über Kapitulation verhandelte. Marine und Luftwaffe Japans waren praktisch kaum noch existent. Militärstrategisch war Japan bereits geschlagen.

 Schatten an der Wand - mehr blieb von manchem nicht...

 

Allein um die Nachkriegsposition des Tennos und die Bedingungslosigkeit der Kapitulation wurde noch diplomatisch gerungen. Vermutlich aber brachten die jüngsten Fortschritte im konventionellen Krieg ein gigantisches Geheimprojekt in Bedrängnis, in das Milliarden von Dollar geflossen waren: das Manhattan-Projekt unter der Leitung von General Leslie R.Groves und dem amerikanischen Physiker J. Robert Oppenheimer. Dessen Ziel war die Entwicklung einer neuartigen Waffe, die Atombombe.

 

 

 

 

 

 

 



 

Anzeigen





Creative Commons License
CogitoSum Inhalte stehen sofern nicht anders ausgewiesen unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Lizenz.
(2020) www.cogitosum.de
Diese Seite wurde in 0.026122 Sekunden generiert